Broicher Hof, Reiterhof Mönchengladbach, Reiten lernen Reitstall
Broicher Hof, Reiterhof Mönchengladbach, Reiten lernen Reitstall
Pferdefreunde Broicher Hof e.V.
Pferdefreunde Broicher Hof e.V.

              Kontakt

NEUE Telefonzeiten

02166 - 52853:

                 MO, MI, FR                10:00 - 11:00 Uhr

DO 16:00 - 18:00 Uhr

SA   10:00 -12.00 Uhr

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Neues vom Broicher Hof:

  • Reiterferien 2018 buchen und Rabatte sichern!
  •  
  • Schnupper Nachmittag 06.05.2018 & 03.06.2018
  •  
  • Tag der offenen Tür: 24.06.2018
  •  
  • Stallturnier: 08.07.2018
  •  

 Ein besonderes Geschenk:

Gutschein für Reitstunden, Ausritte, Ponyreiten oder Reiterferien - ganz einfach online bestellen:

 Hier finden Sie uns:

Pferdefreunde Broicher Hof e.V.

Broicher Hofweg 35

41189 Mönchengladbach

Reiturlaube weltweit:

Reiturlaub und Wanderreiten weltweit

 

Alles Wissenwerte über unsere Reiterferien

 


Unsere Philosophie:

Bibi und Tina Geschichten und auch die Filme über Ostwind lassen so manche Mädchenherzen höher schlagen.

Leider ist das wahre Leben mit Pferden und Ponys gaaaaaaaaaaaaanz anders und ehrlich gesagt: Viel viel schöner und besser als in Geschichten und Filmen.

Ein harmonisches Miteinander „mit und auf“ dem Pferd bzw. Pony wollen wir unseren Reitgästen mit viel Spaß, Freude und Geduld vermitteln.

Dabei stehen die Bedürfnisse unseres Partners Pferd bzw. Pony nicht hinter unseren eigenen.

 


Unser tägliches Reitprogramm:

Egal ob die Ferienkinder bei uns übernachten oder nur tagsüber auf dem Hof sind, das Reitprogramm ist identisch.

.
Vormittags gibt es Reitunterricht je nach Können.

Fortgeschrittene Reiten in der Abteilung in der Reithalle oder auf dem Reitplatz.

Reitanfänger lernen im sogenannten Reitkurs den richtigen Umgang mit dem Pferd und die ersten Schritte auf dem Pony.

An der Longe üben sie dann den ausbalancierten Sitz in allen drei Grundgangarten.

 

Nachmittags gestalten wir das Programm unterschiedlich:

Auf dem wöchentlichen Programm stehen Ausritte, Ponyspiele, Reiten ohne Sattel, Bodenarbeit, Putzwettbewerb und unsere Pony-Ralley.

 

Fortgeschrittene Reiter bekommen ihr eigenes Pflegepony für die Woche, um das sie sich kümmern dürfen.

 

Auch das Spielen kommt nicht zu kurz. Auf dem Hof ist genug Platz für alle möglichen Spiele. Im Sommer haben wir einen kleinen Pool aufgestellt, wo jeder sich bei Hitze abkühlen kann. Kinder, die nicht schwimmen können, sollten uns dies bitte vorab sagen.

 

Reitunterricht & Betreuung:
Der Reitunterricht wird von FN geprüftem Fachpersonal ausgeführt.

  • Claudia Ahrem –  Trainer C mit Zusatzqualifikation Kinderreitunterricht & Bodenarbeit
  •  
  • Ramona Wortmann – FN -Trainerassistentin 
  •  
  • Janine Haase – FN- Trainerassistentin
  •  
  • Stefanie Dewitt – FN Trainerassistentin
  •  
  • Ebenso helfen Jugendliche mit bei der Betreuung der Reitgäste, die teilweise FN Trainerassistentin sind, oder zumindest im Besitz des FN Basispasses & DLA 5.

 

Ausritte ins Gelände:

Es ist uns ein großes Anliegen, unseren Reiterinnen unvergessliche Reiterferien zu ermöglichen. Deshalb stehen natürlich auch Ausritte auf dem Plan. Wir können direkt ab Hof in ein super schönes Gelände ausreiten, ohne große Straßen überqueren zu müssen.

 

Claudia Ahrem reitet mit sattelfesten & fortgeschrittenen Reiter in allen drei Grundgangarten aus.

Dabei steht die Sicherheit jedoch an oberster Stelle. Hierbei spielt das Wetter natürlich auch immer einen Aspekt. Das Tempo im Gelände wird immer an die Bodenverhältnisse angepasst (hat es viel geregnet und ist es rutschig, dann müssen wir auf den Galopp verzichten). Ebenso nehmen wir Rücksicht aufeinander. Die Gruppe passt sich dem Einzelnen und seinen Bedürfnissen & Befinden an. Wichtig: Eine ordentliche Reitkappe nach EU Norm & vier Punktsicherung  & Schutzweste Level 3 sind Grundveraussetzung. Diese können auch bei uns ausgeliehen werden.

 

Damit aber auch Reitanfänger in den Genuss kommen mit dem Pferd durch die Natur zu Reiten, machen wir sogenannte geführte Ausritte im Schritt, wo der Reitanfänger mit einem Strick geführt wird

 

Übernachtung & Verpflegung:

Übernachtungen finden nur in den Oster und Sommerferien statt.

 

In großen wetterfesten Tipis übernachten für 3- 4 Kinder. In einem extra Zelt übernachtet ein erwachsenen Betreuer, so dass die Kinder auch nachts einen Ansprechpartner haben.

Die Tipis sind auf der großen abgeschlossenen Terrasse direkt am Haus des Hofes. Kleiderschränke, Umziehmöglichkeiten und sanitäre Einrichtungen sind im Haus.

 

 

Die Reitgäste Mit Übernachtung haben Vollpension, Getränke, Snacks, Obst, Kuchen und ein bisschen Süßes sind inklusiv.

 

Die Reitgäste Ohne Übernachtung haben ebenfalls Getränke, Snacks, Obst, Kuchen und ein bisschen Süßes und das Mittagessen inklusiv.

 


Was bitte vor dem Reiturlaub bedacht werden sollte:

Eltern sollten bitte genau überlegen ob Ihr Kind schon weit genug ist, um alleine Urlaub mit Übernachtung zu machen. Die Kinder müssen in der Lage sein, sich ein Stück weit selbst zu organisieren, um pünktlich beim Reiten und den anderen Aktivitäten zu erscheinen. Zwar kümmern sich  Helfer um die Kinder, aber eine 1:1 Betreuung ist nicht möglich!!!


Heimweh:
Wir geben immer unser Bestes allen Kindern einen tollen Urlaub zu ermöglichen. Hat ein Kind allerdings großes Heimweh und war noch nie von Zuhause weg, kann es für das Heimweh geplagte Kind und besonders für die anderen Kinder aus dem Zelt oder Freundin/Freund ein anstrengender Urlaub werden.

Wir möchten Sie also bitten, gründlich zu überlegen ob das Mädchen oder der Junge schon bereit für einen Urlaub ohne Mama und Papa ist.

Denn bei verfrühter Abreise ist nicht nur der Urlaub futsch, sondern auch das bezahlte Geld.


Handys etc.:
Handys sind nicht erlaubt! Wir glauben, dass es möglich sein muss, auch mal eine Woche OHNE Handy leben zu können. Ebenso finden wir es besser, wenn I-pad, Gameboy zu Hause bleiben. Ein schönes Buch zum Einschlafen wäre super :-)

 

Telefonieren:

Bei uns kann jeder gerne vom Festnetz zu Hause anrufen.

Allerdings gibt es Telefonzeiten: 10:00 – 15.00 Uhr. Aus einen ganz einfachen Grund: Wer abends Mamas oder Papas Stimme hört und eh schon müde ist, nach einem spannenden und aufregenden Tag, bekommt wahrscheinlich Heimweh. Deshalb ist es besser vormittags o. mittags nach Hause zu telefonieren.

 

 

 

Andere Besonderheiten:
Krankheiten und andere Handicaps: Hierbei muss vor der Anmeldung bitte mit uns abgesprochen werden ob ein Urlaub bei uns möglich ist. In der Regel ist das kein Problem. Wenn Medikamente regelmäßig genommen werden müssen, diese bitte beschriften und eine genaue Anleitung für uns beilegen & schriftliche Genehmigung, dass wir die Medikamente verabreichen dürfen.

Bei Kindern oder Jugendlichen, die vegan essen oder Allergien gegen bestimmte Lebensmittel( z.B. Weizen Allegier) haben, wird ein Aufpreis von 50 €  pro Woche erhoben.

 

 

Ferienkinder über 14 Jahre
Allen Jugendlichen über 14 Jahren sollte bewusst sein, dass wir ein Kinderferienhof sind. Reiterspiele und Putzwettbewerb sind genauso Teil des Urlaubs wie etwa die Nachtruhe um 22 Uhr. Sollte es für Euch trotzdem nach riesigem Spaß klingen, seid ihr natürlich herzlich willkommen!

 

Hausordnung:
Wenn jeder ein kleines Stückchen Verantwortung übernimmt, ist ein harmonisches Miteinander für alle ein Klacks. Damit das gut klappt, gibt es eine "Hausordnung" – mit ganz vielen Selbstverständlichkeiten, um Missverständnissen und Missstimmungen vorzubeugen.
• Zelt Ruhe ab 21.00 Uhr und Nachtruhe (spätestens!) ab 22.00 Uhr
• Alle gehen rücksichtsvoll und freundlich mit jedem um.
• Wenn die Betreuerin eine Anweisung gibt, dann ist das bindend für alle aus der Gruppe.
• Im Haus bzw. Aufenthaltsraum trägt jeder Hausschuhe.

 

Punktesystem:

Damit die "Arbeit" noch mehr Spaß macht, haben wir ein Gewinnspiel für alle Feriengäste entworfen.

 

Jeder kann die Woche über Punkte sammeln und tolle Preise gewinnen. Punkte gibt es für folgende Mithilfe:
• Mithilfe bei der Stallarbeit ( Fegen, Einstreuen)
• Hof, Wege, Reithalle / Reitplatz abäppeln
• Fegen auf dem Hof, in den Stallgassen
• Die Trensen werden abgewaschen und ordentlich auf den richtigen Haken gehängt.
• Sättel werden nach dem Reiten weggebracht und abgedeckt
• Sattelkammer  wird in Ordnung gehalten
• Putzkoffer sauber halten
• Tischdienst
• Zelte aufräumen :-)
• Man hilft den anderen


Unser Wunsch für jeden Reitgast:
Wir wünschen uns, dass jedes Ferienkind eine wunderbare Zeit bei uns hat und genauso wie wir das Zusammensein mit Pferden liebt.

 

Wir wollten Werte wie Kameradschaft, Freundschaft und dem verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und unseren geliebten Ponys und Pferden vermitteln.

 

Wir freuen uns auf jeden Pferdefreund, der bei uns das Leben mit Pferden und Ponys kennenlernen möchte.


Ihr Broicher Hof Team!!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Broicher Hof - Reiten für Klein und Groß